Archiv

  

Rückblick Jugendspieler des FCN seit 2001 Jg. 1990-1992

B 2008/09
B 2007/08  
B 2006/07    C 2005/06    C 2004/05   
D 2003/04   D 2002/03    E+F 1999-2002
Neuseeland-Cup total

 

A - Jugend   2009/2010 des FC-Neustadt

zwei Spieltage vor Rundenschluß
Meister Bezirksliga Schwarzwald 2009/10
Hallo Meister-Elf mit Trainern und Betreuern,
ein Glückwunsch auch von Seiten der Vorstandschaft.
Wir danken allen Beteiligten dafür, dass sie mit ihrem Einsatz und Engagement maßgeblich zu diesem Erfolg beigetragen haben.
Mit herzlichen Grüßen im Namen des Gesamtvorstandes
Arnold Löffler
Vorsitzender FCN

Meisterbild 2009-10  Meisterbild A-09-10 rot

Meistermannschaft am 18.05.10
Meister Bezirksliga Schwarzwald 2009/10

Paul Sörgel, Simon Latzel, Christian Seifried, Aldin Suljovic, Ivan Manduric, Carlos Mendoza Guerrero, Mario Groß, Maximilian Schuler, Marvin Bach, Trainer Nenad Kapetanovic, Alexander Ekhart, Philipp, Waldvogel, Sylvestre Agbodenou, Marvin Bartsch, Jannik Waldvogel, Jens Winkelmeier, Patrick Faller, Florian Bußhardt

Spielberichte   Tabelle    Mannschaftsspielplan     Staffelspielplan 

Gesamtspielplan FCN Rückrunde 2009/10
Gesamtspielplan FCN Vorrunde 2009/10
FCN-Jugend-Ausrüstung für die Saison 2010/11 hier

Regeländerungen ab 01.01.2010
Futsalbestimmungen Junioren Stand Oktober 2009 
Turnierbestimmungen Halle Futsal 09/10 
Trainingslager in Lörrach 26.02. bis 28.02.10  Bericht

Mannschaft am 28.07.09

Klick zum Großbild

v.l.n.r. hinten: Trainer Francois Blondeau-Coulet, Ivan Manduric, Patrick Faller, Paul Sörgel, Carlos Mendoza Guerrero, Aldin Suljovic, Maximilian Schuler, Mario Groß, Jens Winkelmeier, Marvin Bach, Trainer Nenad Kapetanovic
vorne: Jannik Waldvogel, Christian Seifried, Christian Knosp, Marvin Bartsch, Florian Bußhardt, Sylvestre Agbodenou, Philipp Waldvogel, Alexander Ekhart, Felix Knoll
 

Klick zum Großbild

Die A-Jugend 2009/10 bedankt sich herzlich für die Warmlauftrikots bei
Frau Gisela Reichwein
Seniorenheime - Sonnhalde in Neustadt - Haus Vogt in Lenzkirch

Sponsor Saray Grill
Die A-Jugend 2009/10 bedankt sich herzlich für die Sweatshirts bei
Herrn Abdulla Kilicoglu vom Saray Grill

SO., 17.01.10 - DJK Donaueschingen Hallenturnier 
SO., 24.01.10 - Blumberg Hallenturnier 
  3. Platz

Porträt anklicken öffnet Großbild in neuem Fenster

Donald Agbodenou
Donald Agbodenou

Sylvestre Agbodenou
Sylvestre Agbodenou

Marvin Bach
Marvin Bach
Marvin Bartsch
Marvin Bartsch
Florian Bußhard
Florian Bußhardt
Alexander Ekhart
Alexander Ekhart
Patrick Faller
Patrick Faller
Mario Groß
Mario Groß
Felix Knoll
Felix Knoll
Christian Knosp
Christian Knosp
Simon Latzel
Simon Latzel
Ivan Manduric
Ivan Manduric
Carlos Mendoza Guerrero
  Carlos Mendoza Guerrero
Maximilian Schuler
Maximilian Schuler
Christian Seifried
Christian Seifried
Paul Sörgel
 Paul Sörgel
Aldin Suljovic
Aldin Suljovic
Jannik Waldvogel
Jannik Waldvogel
Philipp Waldvogel
Philipp Waldvogel
Jens Winkelmeier
Jens Winkelmeier
 
     
Nenad Kapetanovic
Nenad Kapetanovic
Co-Trainer

Felix Knoll
Mario Groß

 

 

Spiele  A-Jugend 2009/10  - Bezirksliga - Schwarzwald   

Ergebnislink führt zum Spielbericht

 

          Treffzeit Anpfiff Ergebnis
V DI 04.08. SV St. Märgen FC Neustadt   19:30 3 : 0
V SA 29.08. FC Neustadt FC Wehr   17:30 5 : 0
V MI 02.09. FC Lenzkirch FC Neustadt   19:00 2 : 7
V DO 10.09. FC Neustadt PTSV Jahn   19:00 3 : 1
V MO 14.09. FC Neustadt VfR Merzhausen   19:30 1 : 3
1 SA 19.09. DJK Villingen FC Neustadt 14:30 16:15 3 : 4
2 SA 26.09. FC Neustadt FV Tennenbronn 16:30 17:30 4 : 2
Po   28.09. Freilos FC Neustadt      
3 SA 03.10. FC Unterkirnach FC Neustadt 14:30 16:15 2 : 2
4 DI 06.10. SV Hinterzarten FC Neustadt 17:30 19:00 1 : 6
5 SA 10.10. FC Neustadt SC Riedböhringen 15:45 17:30 6 : 1
6 SA 17.10. SG Königsfeld FC Neustadt 14:15 16:15 3 : 1
Po DI 20.10. SG Schonach FC Neustadt   19:00 3:2n.V.
7 DI 10.11. FC Neustadt SG Immendingen 18:00 19:30 6 : 1
8 MI 04.11. FC Löffingen FC Neustadt 17:45 19:15 2 : 4
9 SA 07.11. FC Neustadt TuS Blumberg 16:00 17:30 2 : 0
10 SA 14.11. SG Kirchdorf FC Neustadt 13:30 15:30 1 : 0
11 SA 21.11. FC Neustadt SG Schonach 16:00 17:30 5 : 2
12 SA 20.03. FC Neustadt DJK Villingen 16:00 17:30 6 : 4
13 SA 27.03. FV Tennenbronn FC Neustadt 14:00 16:15 0 : 1
14 SA 10.04. FC Neustadt FC Unterkirnach 16:00 17:30 4 : 3
15 SA
DI
17.04.
18.05.
FC Neustadt SV Hinterzarten 17:30 19:00 4 : 2
16 DI 20.04. SG Riedböhringen FC Neustadt 17:00 19:00 1 : 7
17 SA 24.04. FC Neustadt SG Königsfeld 16:00 17:30 5 : 0
18 SA 01.05. SG Immendingen FC Neustadt 14:00 16:15 1 : 5
19 SO 09.05. FC Neustadt FC Löffingen 16:00 17:30 1 : 1
20 SA 15.05. TuS Blumberg FC Neustadt 15:30 17:30 1 : 1
21 SA 12.06. FC Neustadt SG Kirchdorf 16:30 18:00 7 : 0
22 SA 19.06. SG Schonach FC Neustadt 14:00 16:15 2 : 1

 

Vorbereitung
SV St. Märgen (1. Mannschaft) - FC Neustadt    3:0   Dienstag, 04.08.09

Bereits nach 4 Trainingseinheiten mit der neuen A-Jugend (Jahrgänge 1991 + 1992) bestritt man am 4. August 2009 das erste Testspiel zur neuen Saison 2009/2010 gegen die Erste Mannschaft des SV St. Märgen, die sich momentan mitten in der Vorbereitung auf die anstehende Kreisliga A Saison befindet.
Schon im Abschlusstraining am Vortag zeichnete sich ab, dass die Mannschaft heiß auf das Team des SV St. Märgen war. Man wollte zeigen, dass man als A-Juniorenmannschaft auch mit einer  Aktivenmannschaft mithalten konnte.
In einer überraschend sehr hart umkämpften ersten Halbzeit gelang es nur dürftig, spielerische Akzente zu setzen. Die Neustädter Elf zeigte viele gute Ansätze und kam zu gelegentlichen Torchancen. Das Spiel war zu diesem Zeitpunkt völlig ausgeglichen und jede Mannschaft war in der Lage, den Führungstreffer zu erzielen.
In der zweiten Halbzeit kam der Schiedsrichter dann mit deutlich weniger Gelben Karten aus, als in der ersten Halbzeit, als er über ein halbes Dutzend Mal den Gelben Karton zeigen musste. In einer Drangphase der Neustädter Elf Mitte der ersten Hälfte kam erst PHILIPP WALDVOGEL zu einem Schuss, der leider an dem Pfosten landete, ehe auch MARVIN BACH mit einem tollen Weitschuss nur den Pfosten traf. Den Nachschuss konnte man hier aus wenigen Metern leider auch nicht im Tor unterbringen. Genau in dieser Phase setzte der SV St. Märgen einen gut ausgespielten Konter und konnte diesen mit dem 1:0 abschließen. Wenig später erhöhte das Team von Trainer Holger Wursthorn auf 2:0, was die Moral der noch immer motivierten Neustädter Mannschaft keineswegs trübte. Man erspielte sich weiter gute Tormöglichkeiten, doch scheiterte häufig am gut haltenden Keeper der St. Märgener. Mit einem klaren Elfmeter, den die Kreisliga A-Mannschaft aus St. Märgen zum 3:0 nutzte, war der Kuchen dann endgültig gegessen. MARIO GROSS hatte zwar wenige Minuten vor Schluss mit einem fulminanten Alleingang noch die Möglichkeit zum Anschlusstreffer, doch auch diese wurde vom St. Märgener Keeper zunichte gemacht.
Alles in allem ein trotzdem ansehnlicher erster Test, der noch komplett neuen A-Junioren- mannschaft, die sich zuerst noch finden muss, aber auf einem guten Weg ist.

Es spielten: Donald Agbodenou, Sylvestre Agbodenou, Marvin Bach, Marvin Bartsch, Florian Bußhardt, Alexander Ekhart, Mario Groß, Ivan Manduric, Carlos Mendoza Guerrero, Maximilian Schuler, Christian Seifried, Jannik Waldvogel, Philipp Waldvogel, Jens Winkelmeier
Trainer: Francois Blondeau-Coulet

Spielbericht: Felix Knoll (FK)

nach oben

Vorbereitung
FC Neustadt - FC Wehr   5:0   Samstag, 29.08.09

Bei tollem Sommerwetter empfing man zum zweiten Test der laufenden Vorbereitung die Bezirksligamannschaft des FC Wehr im heimischen Jahnstadion. Man begann anfangs ziemlich nervös und lies den Gegner bereits in der Anfangsphase zu hochkarätigen Chancen kommen. Mit vielen unnötigen Fehlpässen fand das Team des FC Neustadt nur schwer in die Partie. Über einen schnellen Angriff, der sauber zu Ende gespielt wurde, konnte man im richtigen Zeitpunkt mit 1:0 in Führung gehen. Dennoch legte man die Nervosität in vielen Situationen nicht ab und es waren weiterhin zu viele Fehlpässe und hektische Aktionen im Spiel des FC Neustadt. Durch eine kämpferische Einzelleistung der beiden Stürmer des FCN konnte man auf 2:0 erhöhen, ehe man mit einem Elfmeter zum 3:0 den Schlusspunkt der 1. Halbzeit setzte und mit einem komfortablen Vorsprung in die Pause gehen konnte.

Nach der Halbzeitpause versuchte man nun ruhiger und überlegter zu spielen und wurde auch wenige Minuten nach dem Wiederanpfiff mit dem 4:0 belohnt. Der Gegner lies es nun zu, auf eigenem Platz zu kontern. Viele gute Möglichkeiten lies man jetzt ungenutzt und das Spiel verflachte somit. Viele Aktionen spielten sich nun im Mittelfeld ab und man bestritt unnötige Zweikämpfe, die man auch mit einem einfachen Doppelpass hätte umgehen können. Mitte der zweiten Halbzeit zeigte der FCN nun ansehnlich mehr Ballstaffetten und der Ball zirkulierte wesentlich besser in den eigenen Reihen, als in der ersten Halbzeit. Man beherrschte den Gegner aus Wehr nun deutlich und konnte mit einem „Gestochere“ im gegnerischen 16er auf den 5:0 Endstand erhöhen.

Mit eventuell konsequenter ausgespielten Kontern Anfang der zweiten Halbzeit hätte man gegen diesen Gegner deutlich höher gewinnen können.

Es spielten: Donald Agbodenou, Sylvestre Agbodenou, Marvin Bach, Marvin Bartsch, Alexander Ekhart, Patrick Faller, Mario Groß, Christian Knosp, Ivan Manduric, Carlos Mendoza Guerrero, Maximilian Schuler, Christian Seifried, Paul Sörgel, Jannik Waldvogel, Jens Winkelmeier

Trainer: Francois Blondeau-Coulet, Nenad Kapetanovic

Bericht: FK

nach oben

Vorbereitung
FC Lenzkirch - FC Neustadt   2: 7   Mittwoch, 02.09.09

Wie bereits gegen den FC Wehr begann man auch im dritten Testspiel sehr nervös und lies den FC Lenzkirch schon zu Beginn des Spiels durch individuelle Fehler in der Abwehr zu großen Chancen kommen. In der Anfangsphase war ein Klassenunterschied beider Mannschaften kaum zu erkennen. Nach einem misslungenen Abstoß des Gegners konnte man den Ball erkämpfen und mit 1:0 in Führung gehen. Der FC Neustadt spielte nun öfter über die Außen und versuchte mit hohen Bällen zum Torerfolg zu gelangen, was Mitte der zweiten Halbzeit auch mit dem 2:0 Führungstreffer belohnt wurde, ehe man durch ein Hin und Her im gegnerischen 16er auf 3:0 erhöhte. Ab diesem Zeitpunkt bestimmte man nun die Lenzkircher Elf nach belieben. Nach einer kämpferischen Einzelleistung eines Stürmers des FCN ging man sogar mit 4:0 in Führung. Während eines Eckballs für den FC Lenzkirch stimmte die Zuordnung im eigenen 16er keineswegs und ein Lenzkircher Angreifer konnte ungehindert zum 4:1 einköpfen. Doch keine drei Minuten später bekam der Zuschauer genau dasselbe auf der anderen Seite zu sehen und plötzlich stand es 5:1. Mit diesem Ergebnis ging man letztendlich auch in die Halbzeitpause.

In der zweiten Halbzeit kam man energisch aus der Kabine und wollte schnellen Fußball zeigen. Einen perfekt ausgespielten Konter, der beim Torwart begann und mit dem 6:1 durch einen Stürmer endete, war die Belohnung für die gute Anfangsphase der zweiten Halbzeit. Doch danach stellte man das schnelle Spiel wieder ein und lies das Spiel verflachen. Das Spiel spielte sich nun häufig im Mittelfeld ab und Lenzkirch kam aufgrund der offenen Spielweise unseres Teams zu gelegentlichen Torchancen. Der Gegner konnte dann wiederum nach einem Eckball auf 6:2 verkürzen. In der Phase darauf vergab der FCN haufenweise gute Tormöglichkeiten, was in der anstehenden Bezirksligasaison mit Sicherheit bestraft wird. Gegen Ende des Spiels kam der Neustädter Keeper immer mehr in den Genuss sich auszuzeichnen und seine Vordermänner können sich bei ihrem Schlussmann bedanken, dass man an diesem Tage nicht noch mehr Gegentore kassierte.

Den 7:2 Endstand setzte man dann sozusagen mit dem Schlusspfiff und man gewann das Testspiel beim Nachbarn aus Lenzkirch zwar verdient, aber keineswegs überzeugend.

Es spielten: Sylvestre Agbodenou, Marvin Bach, Marvin Bartsch, Alexander Ekhart, Patrick Faller, Mario Groß, Christian Knosp, Ivan Manduric, Carlos Mendoza Guerrero, Maximilian Schuler, Aldin Suljovic, Jannik Waldvogel, Jens Winkelmeier

Trainer: Francois Blondeau-Coulet, Nenad Kapetanovic

Bericht: FK

nach oben

Vorbereitung
FC Neustadt - PTSV Jahn Freiburg  3:1   (2:1)   Donnerstag, 10.09.09

Zum vierten Testspiel der laufenden Vorbereitung konnte man den momentan im Trainingslager im Hochschwarzwald befindenden PTSV Jahn Freiburg als Gegner gewinnen.

Man begann auf dem tollen Rasenplatz in Göschweiler zunächst wie fast schon gewohnt äußerst unkonzentriert und nervös und lag bereits nach wenigen Sekunden durch einen haarsträubenden Fehler in der Neustädter Hintermannschaft durch 0:1 zurück. In der Folge darauf fingen sich die Wälderstädter und zeigten nun ansehnlichen Fußball und kombinierten über weite Strecken des Spiels gut miteinander. Mitte der ersten Halbzeit wurden diese Kombinationen mit dem 1:1 belohnt und man konnte den Rückstand korrigieren. Beide Mannschaften waren in dieser Phase des Spiels auf Augenhöhe und hatten Möglichkeiten in Führung zu gehen.  

Kurz vor der Halbzeit nutzte der FC Neustadt eine Standartsituation, um mit einer 2:1 Führung in die Halbzeitpause zu gehen.

Nach der Pause war es weiterhin ein offenes Vorbereitungsspiel, in dem beide Mannschaften zu hochkarätigen Chancen kamen, sie aber auf beiden Seiten nicht nutzen konnten. Nach einer Unachtsamkeit der Neustädter Mannschaft, wusste man sich im eigenen 16er nicht anders zu helfen, als den gegnerischen Angreifer rüde von den Beinen zu holen. Den fälligen Elfmeter konnte der PTSV Jahn Freiburg nicht im Tor unterbringen. Man merkte nun, wie der Gegner immer mehr auf den Ausgleich drang und es ergaben sich Konterchancen für den FC Neustadt. Sozusagen mit dem Abpfiff konnte man letztendlich durch einen Konter den 3:1 Schlusspunkt setzen.

Es spielten: Marvin Bach, Marvin Bartsch, Alexander Ekhart, Patrick Faller, Mario Groß, Christian Knosp, Ivan Manduric, Carlos Mendoza Guerrero, Maximilian Schuler, Paul Sörgel, Aldin Suljovic, Jannik Waldvogel, Philipp Waldvogel, Jens Winkelmeier

Trainer: Francois Blondeau-Coulet, Nenad Kapetanovic

Bericht: FK

nach oben


DJK Villingen - FC Neustadt   3:4  Samstag, 19.09.09

Nun war es endlich soweit. Man reiste zum Saisonauftakt zur DJK Villingen und wollte dort nach Möglichkeit einen guten Saisonstart erwischen. Der FC Neustadt startete mit tollem Kombinationsfußball und bestätigte ab der ersten Minute die Favoritenrolle. Schnell ging man nach einem Freistoß aus dem Halbfeld mit 0:1 in Führung, ehe man wenige Minuten später nach einem tollen Spielzug auf 0:2 erhöhen konnte. Der Weg zum erfolgreichen Saisonstart schien geebnet. Doch nach dem 0:2 stellte man das Fußballspielen komplett ein. Man kombinierte nicht mehr, versuchte es meist nur noch mit Einzelaktionen und baute den Gegner mit unnötigen Fehlpässen auf. Die Villinger kamen nun immer besser ins Spiel und konnten einen „Abwehrschnitzer“ zum 1:2 Anschlusstreffer nutzen. Die Neustädter Elf wurde nun sichtbar nervöser, was die Villinger eiskalt mit dem 2:2 Ausgleichstreffer nutzten. Wenige Minuten vor der Halbzeit stimmte dann die Abstimmung zwischen Abwehr und Torhüter nicht und die DJK Villingen konnte nach dem 0:2 Rückstand sogar noch vor der Halbzeit mit 3:2 in Führung gehen. 

Natürlich war dieses Ergebnis ganz und gar nicht nach dem Geschmack der Neustädter. Man motivierte sich in der Halbzeitpause neu und versuchte das Spiel in der zweiten Halbzeit zu drehen. Auf dem Platz war es nun ein ausgeglichenes Spiel und beide Mannschaften hatten Möglichkeiten, um Tore zu erzielen. Mitte der zweiten Halbzeit wurde dann der Druck der Neustädter immer höher, was auch daran lag, dass man offensiver spielen musste, wenn man hier in Villingen wenigstens noch einen Punkt mitnehmen wollte. Die Chancen für den FCN häuften sich nun, doch man konnte hochkarätige Möglichkeiten nicht im Villinger Tor unterbringen. Es war schon fast zum Verzweifeln. Wenige Minuten vor Schluss wurde man letztendlich doch noch mit dem 3:3 Ausgleichstreffer belohnt. Nun setzte man alles auf eine Karte. Jeder war bis in die Haarspitzen motiviert und wollte den Sieg. Kurz vor Schluss wurde ein Neustädter Stürmer nach einer Flanke gefoult und der gut leitende Schiedsrichter zeigte auf den Punkt. Jeder wusste, dass dies womöglich die letzte Möglichkeit ist, hier mit einem 3er nach Hause zu fahren. Den fälligen Elfmeter konnte man sicher im Tor unterbringen und letztendlich sehr (!) glücklich mit 3:4 zu gewinnen.
Auf die Mannschaft des FC Neustadt wartet noch eine Menge Arbeit, um im Laufe der Saison im oberen Tabellendrittel mitspielen zu können.

Es spielten: Sylvestre Agbodenou, Marvin Bach, Marvin Bartsch, Alexander Ekhart, Patrick Faller, Mario Groß, Christian Knosp, Ivan Manduric, Maximilian Schuler, Paul Sörgel, Aldin Suljovic, Jannik Waldvogel, Philipp Waldvogel, Jens Winkelmeier

Trainer: Francois Blondeau-Coulet, Nenad Kapetanovic

Bericht: FK

nach oben


FC Neustadt - FV Tennenbronn  4:2  (2:0)  Samstag, 26.09.09

Zum 2. Spieltag der laufenden Bezirksligasaison empfing man am frühen Samstagabend die Mannschaft des FV Tennenbronn auf dem Kunstrasenplatz in Neustadt. Ein unvorhergesehenes Torhüterproblem ergab sich auf Seiten der Neustädter kurz vor dem Anpfiff. Mit einer Notlösung im Tor ging man dann mit mächtigem Respekt ins Spiel. Der FV Tennenbronn begann gleich zu Beginn das Spiel in die Hand zu nehmen und kombinierte gut in den eigenen Reihen. Genau in dieser Phase erzielte der FCN mit einem Paukenschlag die unerwartete Führung, mit der man nun besser ins Spiel kam. Das Spiel war nun ausgeglichen, ehe ein Neustädter Stürmer im gegnerischen 16er von den Beinen geholt wurde und der Schiedsrichter auf den Elfmeterpunkt zeigte. Den fälligen Elfmeter konnte man wie auch schon in Villingen sicher zum 2:0 verwandeln. Mit dieser komfortablen Führung ging es dann in die Halbzeitpause. 
Beide Mannschaften kamen engagiert aus der Kabine, doch wieder war es die Mannschaft aus Tennenbronn, die besser ins Spiel fand. Dem FVT gelang dann sogar der Anschlusstreffer zum 2:1, was das Spiel noch einmal richtig spannend machte. Es ergaben sich nun natürlich Konterchancen für die Neustädter, da die Tennenbronner auf den Ausgleichstreffer zum 2:2 drängten. Eine dieser hochprozentigen Konterchancen nutzte nach wunderschöner Vorarbeit unser „Knigge“ zum 3:1 Führungstreffer, was sozusagen ein absolutes Highlight des Tages war.
Doch man schien sich nach diesem Treffer etwas zu lange gefreut zu haben. Der FV Tennenbronn konnte direkt im Gegenzug mit einem fragwürdigen Freistoß auf 3:2 verkürzen. Das Spiel war nun vom Kampf geprägt und beide Mannschaften holten alles aus sich heraus. Mit dem 4:2 durch einen weiteren Konter konnten die Wälderstädter dann endlich den Sack zumachen. Der FVT kam nun nichtmehr heran und man gewann letztendlich verdient mit 4:2 gegen den Mitkonkurrenten aus Tennenbronn.

Es spielten: Sylvestre Agbodenou, Marvin Bach, Alexander Ekhart, Patrick Faller, Mario Groß, Christian Knosp, Ivan Manduric, Maximilian Schuler, Christian Seifried, Paul Sörgel, Aldin Suljovic, Jannik Waldvogel, Philipp Waldvogel, Jens Winkelmeier

Trainer: Francois Blondeau-Coulet, Nenad Kapetanovic

Bericht: FK

nach oben


SV Hinterzarten - FC Neustadt  1:6  (0:2)   Dienstag, 06.10.09

Nach einem herben Rückschlag am 3. Spieltag, als man mit einer miserablen Leistung beim FC Unterkirnach nur über ein 2:2 Unentschieden hinauskam, fuhr man am Dienstagabend zum Derby nach Hinterzarten. Die Mannschaft wurde zu Spielbeginn super eingestellt und agierte ab der ersten Minute sehr konzentriert und hoch motiviert. Kein Zweikampf und kein Ball wurde her geschenkt. Das Spiel war in den Anfangsminuten sehr vom Kampf geprägt, ehe der FCN mit einem ersten spielerischen Akzent das 0:1 erzielen konnte. Man versuchte nun den Ball besser durch die eigenen Reihen zirkulieren zu lassen, um so noch mehr an Sicherheit zu gewinnen. Nach einem Eckball konnte ein Neustädter Mittelfeldakteur sogar noch vor der Pause zum 0:2 einköpfen. Man hatte das Spiel zu diesem Zeitpunkt vollkommen im Griff und spielte fast nur auf das Tor der Gastgeber an. Der SV Hinterzarten war lediglich über einzelne Konterchancen gefährlich.

Nach der Halbzeitpause, in der man sich noch mal pushte, spielte man genau so weiter, wie man nach den ersten 45 Minuten aufgehört hatte. Man versuchte das Spiel schnell mit dem 0:3 zu Entscheiden, was wenige Minuten nach der Halbzeit auch gelang. Die Mannschaft des FC Neustadt hatte nun richtig Spaß am Fußball und spielte befreit auf. Ein paar Minuten später konnte man dann sogar auf 0:4 auf fremdem Platz erhöhen. Ab diesem Zeitpunkt wurde man allerdings ein wenig leichtsinnig und brachte unerklärlicherweise die Hinterzartener Elf zurück ins Spiel. Der SV Hinterzarten gewann nun deutlich mehr Zweikämpfe und drängte den FCN in die eigene Hälfte, in der man nur noch reagierte. Letztendlich wurde diese Drangphase des SVH mit dem 1:4 Anschlusstreffer belohnt.

Der FC Neustadt fing sich nach dieser kurzen „Auszeit“ wieder und man nahm auch wieder die Zweikämpfe an. Ein Neustädter Innenverteidiger konnte nach einem sehenswerten Solo über den ganzen Platz das 1:5 vorbereiten, was sozusagen dann auch die endgültige Entscheidung war. Wenige Minuten vor dem Abpfiff konnte man eine Unachtsamkeit in der Hinterzartener Abwehr ausnutzen und den 1:6 Schlusspunkt setzen.

Alles in allem hat der FC Neustadt zum ersten Mal in dieser Saison gezeigt, zu was man im Stande zu leisten ist. Natürlich wird man nun auch an dieser Leistung gemessen.

Es spielten: Manuel Werner, Donald Agbodenou, Marvin Bach, Florian Bußhardt, Alexander Ekhart, Patrick Faller, Mario Groß, Ivan Manduric, Carlos Mendoza Guerrero, Maximilian Schuler, Christian Seifried, Paul Sörgel, Aldin Suljovic, Jannik Waldvogel, Philipp Waldvogel, Jens Winkelmeier

Trainer: Francois Blondeau-Coulet, Nenad Kapetanovic

Bericht: FK

nach oben


SG Königsfeld - FC Neustadt   3:1  (1:0)  Samstag, 17.10.09

Nach den letzten beiden guten Spielen der FCN-Mannschaft reiste man auch mit hohen Erwartungen nach Königsfeld. Königsfeld hat bislang alle Heimspiele gewonnen, aber alle Auswärtsspiele verloren. Schon vor Anpfiff war klar, dass man dieses Spiel nicht mit spielerischen Mitteln gewinnen kann. Man stellte sich auf einen Hartplatz „Fight“ ein. Bei Temperaturen um den Gefrierpunkt und einem miserablen Hartplatz war es natürlich schwer ein schönes Spiel aufzubauen. Dennoch begann man mit viel Druck und erspielte sich Möglichkeit um Möglichkeit. In der ersten Halbzeit war es ein Spiel auf ein Tor, doch das Runde wollte einfach nicht ins Eckige. Die Königsfelder Abwehr stand kompakt, zwar nicht gut, aber bei jedem Schuss war irgendein Körperteil eines Gegenspielers im Weg. Es kam wie es kommen musste, Königsfeld kam zwei Mal vor unser Tor und einmal davon klingelte es auch. Durch einen tückischen Aufsetzer ging Königsfeld unverdient in Führung.

Es gab eine ordentliche Halbzeitansprache. Die Trainer teilten der Mannschaft mit, dass dieses Spiel nur noch mit Willen zu gewinnen ist. Man ging aus der Kabine und versuchte noch einmal alles. Doch dann kam der Schlag ins Genick. Es waren 10 Minuten gespielt, da kam ein Schuss aus heiterem Himmel, der sich ins Neustädter Tor senkte. Die Moral unseres Teams war am Boden. Kurze Zeit später bekamen die Königsfelder einen berechtigten Elfmeter zugesprochen. Diese Situation war ein Ebenbild des Spielverlaufs: Die Neustädter Jungs zeigten einfach keine Cleverness. Der Kopf und das Herz jedes Spielers waren irgendwo, nur nicht auf dem Hartplatz in Königsfeld. So stand es dann drei zu null. Am Ende bekam man selbst noch einen Elfmeter zugesprochen, den man sicher verwandelte. Dies war aber reine Ergebniskosmetik. Das die Stimmung beim anschließenden Essen nicht sonderlich feierlich war, war logisch. Dennoch will sich die Mannschaft auch hier noch einmal bei Andreas Groß bedanken, der uns ein schönes Essen gesponsert hatte.

Fazit: Mit dieser Einstellung kann man nicht um den Aufstieg spielen. Ohne Wille und Herz verliert man jedes Spiel, egal ob der Gegner im oberen oder unteren Teil der Tabelle steht.

Es spielten: Donald Agbodenou, Sylvestre Agbodenou, Marvin Bach, Marvin Bartsch, Florian Bußhardt, Alexander Ekhart, Patrick Faller, Christian Knosp, Ivan Manduric, Carlos Mendoza Guerrero, Maximilian Schuler, Aldin Suljovic, Jannik Waldvogel, Philipp Waldvogel

Trainer: Francois Blondeau-Coulet, Nenad Kapetanovic

Bericht: Maximilian Schuler

nach oben

Bezirkspokal
SG Schonach - FC Neustadt  3:2 n.V.  Dienstag, 20.10.09

Nachdem man die erste Hauptrunde des Bezirkspokals mühelos mit einem „Freilos“ überstand, wartete bereits in der zweiten Hauptrunde eine richtig schwere Herausforderung für die A-Junioren des FC Neustadt. Erfahrungsgemäß wusste man, dass mit der SG Schonach eine hochmotivierte Mannschaft auf uns wartete.
Genau dies zeigte sich bereits in den Anfangsminuten. Beide Mannschaften schenkten keinen Zweikampf her und wollten zeigen, wer hier heute in die 3. Runde einziehen wollte. Der FC Neustadt vergab schon zu Beginn eine (von noch zahlreich folgenden) hochprozentige Torchance und wurde kurz darauf mit einem ersten Angriff der Schonacher eiskalt mit dem 1:0 bestraft. Diesen Rückschlag steckte man erstaunlich schnell weg und spielte weiter nach Vorne. Man hatte nun das Gefühl, dass jeder wusste, dass das heute eine richtig schwierige Aufgabe geben wird. Man zwang die Schonacher Elf nun zunehmend mehr in ihre eigene Hälfte und übernahm klar das Spiel. Viele Torchancen wurden nun herausgespielt, doch allesamt ließ man sie ungenutzt. Eigentlich hätte man das Spiel in diesen Minuten nicht nur den Ausgleichstreffer erzielen müssen (!), sondern hätte hier das Spiel sogar schon entscheiden können. Eine der zahlreichen Chancen nutzte man dann Mitte der ersten Hälfte endlich zum 1:1 Ausgleichstreffer und legte kurz darauf auch mit dem 1:2 Führungstreffer nach.

Mit diesem knappen, aber dennoch verdienten Vorsprung ging man letztendlich auch in die Halbzeitpause.

Nach der Halbzeit spielte man gut weiter, ließ aber weiterhin zu viele hochkarätige Torchancen aus.

Die SG Schonach bestrafte dies wie bereits in der ersten Hälfte mit dem 2:2 Ausgleichstreffer. Ab diesem Zeitpunkt war das Spiel ausgeglichen und beide Mannschaften hatten Möglichkeiten das Spiel noch in der regulären Spielzeit zu entscheiden.

Gegen Ende der zweiten Hälfte wollte natürlich keine Mannschaft mehr zu viel riskieren, um womöglich noch in einen Konter zu laufen, der der gegnerischen Mannschaft den Einzug in Runde 3 ermöglichen würde.

In der Pause zwischen Ende der regulären Spielzeit und Verlängerung motivierte man sich nochmal richtig und pushte sich gegenseitig, um mit dem Einzug in die 3. Runde nach Hause fahren zu können. Das Spiel wurde nun zunehmend aggressiver und es ergaben sich auf beiden Seiten zahlreiche Fouls. Nach einem tollen Pass in die Schnittstelle der Neustädter Abwehr, dem allerdings klares Foulspiel vorausging, stoppte ein Neustädter Spieler den Schonacher Stürmer kurz vor dem eigenen 16er mit einer Notbremse, was daraufhin auch eine klare rote Karte bedeutete. Der fällige Freistoß verwandelte ein Schonacher Mittelfeldakteur sicher im rechten oberen Eck zum 3:2 und ließ dem Neustädter Keeper keine Chance.

Die Gemüter waren nun natürlich sehr erhitzt und beide Mannschaften wollten um jeden Preis in die nächste Runde einziehen. Ein Schonacher Spieler sah in der zweiten Halbzeit der Verlängerung nach einer Tätlichkeit an einen Neustädter Akteur zurecht die rote Karte und musste als zweiter Spieler der laufenden Partie das Feld verlassen.

Die Neustädter Elf stürmte nun mit fast allen Feldspielern auf das gegnerische Tor und wollte den noch möglichen Ausgleich erzwingen. In der eigenen Hälfte spielte man in manchen Situationen sogar nur noch mit einem Verteidiger gegen 3 angreifende Schonacher Stürmer. Doch diese vergaben, wie bereits wir in der ersten Halbzeit hochprozentige Torchancen zur Entscheidung.

Fazit: Im Endeffekt gewann die Schonacher Elf das Spiel glücklich mit 3:2 nach Verlängerung, da der FCN in der ersten Halbzeit des Spiels zu viele hochprozentige Chancen nicht im gegnerischen Tor unterbekam. Natürlich war das Glück in diesem Spiel auch nicht auf der Seite der Blauen und man traf insgesamt 4x das Aluminium. Mit einer Entscheidung in der ersten Halbzeit wäre man unter anderem einer hitzigen und aggressiven Verlängerung aus dem Weg gegangen.

Der SG Schonach nun weiterhin viel Erfolg im laufenden Bezirkspokal.

Es spielten: Donald Agbodenou, Sylvestre Agbodenou, Marvin Bach, Marvin Bartsch, Alexander Ekhart, Patrick Faller, Ivan Manduric, Carlos Mendoza Guerrero, Maximilian Schuler, Paul Sörgel, Aldin Suljovic, Jannik Waldvogel, Philipp Waldvogel

Trainer: Francois Blondeau-Coulet, Nenad Kapetanovic

Bericht: FK

nach oben


FC Löffingen - FC Neustadt  2:4  (1:2)  Dienstag, 04. 11.09

Am Mittwochabend, den 04. November 2009 fuhr man zum Spitzenspiel gegen den Lokalrivalen nach Löffingen. Natürlich war man hier schon einige Stunden vor dem Spiel bis in die Haarspitzen motiviert und konnte den Anpfiff kaum erwarten. Und genau so startete man auch in das Derby. Sehr engagiert im Spielaufbau und zielstrebig Richtung Löffinger Tor agierend begann man auf dem nassen und rutschigen Kunstrasenplatz im Haslachstadion sehr schwungvoll. Man nahm von Anfang an das Spiel in die Hand und wurde in der Anfangsphase durch einen Foulelfmeter zum 0:1 Führungstreffer belohnt.

Man drängte nun weiter und versuchte gleich mit dem 0:2 nachzulegen, was allerdings aufgrund der schwachen Chancenauswertung des FCN nicht gelang. Der FC Löffingen fand nun zunehmend besser ins Spiel und konnte die Neustädter Hintermannschaft mit einem schnellen Angriff überraschen. Diesen Angriff konnte der FCL zum 1:1 Ausgleich nutzen, was das Spiel wieder völlig offen gestaltete. Nach einem sehr weiten Abschlag des Neustädter Keepers bekam die Abwehr den Löffinger den Ball nicht unter Kontrolle, was der FCN eiskalt ausnutzte und erneut mit 1:2 in Führung ging.

Mit diesem Spielstand ging man dann auch nach intensiver erster Hälfte in die Kabinen.

Nach der Pause sahen die Zuschauer, wie der FC Löffingen engagierter aus der Kabine kam und unbedingt den Ausgleich erzielen wollte. Das Spiel wurde nun von beiden Seiten aggressiver geführt, als noch in der ersten Halbzeit. Dem FC Löffingen gelang nach einer Unachtsamkeit des FCN der erneute Ausgleich. Nun lag der psychologische Vorteil ganz klar bei den Löffingern. Der FC Neustadt ließ sich von all dem allerdings nicht beeindrucken und konnte etwa 5 Minuten nach dem Ausgleichstreffer der Löffinger wieder in Führung gehen. Nun wollte man natürlich nicht zum 3. Mal (!) die Führung verspielen und drängte auf das beruhigende 2:4. Der FC Löffingen war nun gezwungen offensiver zu spielen, was natürlich Räume für den FCN ergab. Mitte der zweiten Hälfte konnte man solch einen Raum super ausnutzen und ein Neustädter Stürmer schob zum beruhigenden 2:4 ein.

Diesen Spielstand brachte man letztendlich auch über die Zeit und nahm die 3 Punkte aus Löffingen mit nach Hause nach Neustadt.

Es spielten: Manuel Werner, Marvin Bach, Alexander Ekhart, Patrick Faller, Mario Groß, Ivan Manduric, Carlos Mendoza Guerrero, Maximilian Schuler, Paul Sörgel, Aldin Suljovic, Jannik Waldvogel, Philipp Waldvogel

Trainer: Francois Blondeau-Coulet, Nenad Kapetanovic

Bericht: FK

nach oben


FC Neustadt - TuS Blumberg  2:0  (1:0)  Samstag, 07.11.09

Mit der Überschrift „Arbeitssieg“ könnte man dieses Spiel wohl am besten betiteln.
Man ging mit dem Vorhaben in das Spiel hier heute unbedingt 3 Punkte und die damit verbundene Tabellenführung einzufahren. Man war von Anfang an die dominierende Mannschaft auf dem Kunstrasenplatz im Jahnstadion und wollte so schnell wie möglich das 1:0 erzielen. Mitte der ersten Hälfte gelang dies dann auch durch einen wunderschönen Schuss aus etwa 25 Meter genau in den Winkel. Das Spiel verflachte nach dem 1:0 sehr und es ergaben sich auf beiden Seiten immer weniger Höhepunkte.
Mit diesem Spielstand schickte der Schiedsrichter die beiden Mannschaften zur Halbzeit in die Kabinen.
Nach der Halbzeitpause wollte man natürlich mit dem 2:0 den Sack zumachen. Man drängte auf das Tor der Blumberger und vergab zunächst klarste Möglichkeiten, welchen allerdings teilweise tolle Spielzüge vorausgingen. Eine Standartsituation und ein anschließendes Kopfballtor brachte letztendlich das beruhigende 2:0 ein.

Nennenswerte Torchancen ergaben sich dann auf keiner Seite mehr und der FCN konnte sich mit diesem „Arbeitssieg“ die zuvor verlorene Tabellenführung zurückholen.

Es spielten: Sylvestre Agbodenou, Marvin Bach, Marvin Bartsch, Alexander Ekhart, Patrick Faller, Mario Groß, Christian Knosp, Ivan Manduric, Carlos Mendoza Guerrero, Maximilian Schuler, Christian Seifried, Paul Sörgel, Aldin Suljovic, Philipp Waldvogel

Trainer: Francois Blondeau-Coulet, Nenad Kapetanovic

Bericht: FK

nach oben


FC Neustadt - SG Immendingen  6:1  (4:0) Dienstag, 10.11.09

Zum Nachholspiel der Bezirksliga Schwarzwald standen sich der FC Neustadt und die SG Immendingen auf dem nassen Kunstrasenplatz im Jahnstadion gegenüber. Man startete sehr engagiert in das Spiel und wollte gegen den Tabellenletzten keinesfalls Patzen. So ging man folgerichtig nach nicht einmal drei gespielten Minuten mit 1:0 in Führung. In der Folge tat man sich allerdings gegen die gut verteidigende Immendinger Mannschaft sehr schwer. Die Blauen bestimmten zwar den Gegner bis an deren 16-Meter Raum sehr gut, wussten sich aber ab dort bis wenige Minuten vor der Halbzeitpause nicht zu helfen, um die Angriffe erfolgreich abzuschließen. Mit einem Doppelschlag kurz vor der Pause konnte man mit einer beruhigten 3:0 Führung in die Halbzeit gehen.

Nach der Halbzeit kam man wach aus der Kabine und erzielte wie schon in der ersten Halbzeit ziemlich schnell durch einen sehenswerten Weitschuss das 4:0.
Der Sieg schien den Neustädtern nun niemand mehr zu nehmen.
Man wechselte nun munter durch, was natürlich ein wenig dem Spielfluss schadete. Nach dem 5:0 der Neustädter erzielte die SG Immendinger nach einem Eckball und einem darauffolgenden Patzer in der Neustädter Hintermannschaft den 5:1 Anschlusstreffer.
Das 6:1 wenige Minuten vor Spielende war dann nur noch Ergebniskosmetik.
Alles in allem ein Pflichtsieg, aber auch diese Punkte benötigt man, um oben mitspielen zu können.

Nun kann man am folgenden Spieltag bereits vorzeitig in Kirchdorf die Herbstmeisterschaft perfekt machen.

Es spielten: Sylvestre Agbodenou, Marvin Bach, Marvin Bartsch, Florian Bußhardt, Alexander Ekhart, Patrick Faller, Mario Groß, Christian Knosp, Carlos Mendoza Guerrero, Maximilian Schuler, Christian Seifried, Paul Sörgel, Aldin Suljovic, Philipp Waldvogel, Jens Winkelmeier

Trainer: Francois Blondeau-Coulet, Nenad Kapetanovic

Bericht: FK

nach oben


SG Kirchdorf - FC Neustadt  1:0  (1:0)  Samstag, 14.11.09

Das ganze Spiel war ein Ebenbild des Spiels gegen die SG Königsfeld. Man reiste an dem regnerischen Samstag ins Brigachtal zur SG Kirchdorf, ein vermeintlich schwacher Gegner. Das Ziel lautete ganz klar: Drei Punkte und die damit verbundene Herbstmeisterschaft in die Wälderstadt zu bringen. Als man dann diesen Hartplatz zu Gesicht bekam, wurde es jedem etwas mulmig zu mute. Uns war klar, dass wir hier, wie zuvor auch schon in Königsfeld, nicht über unser spielerisches Können zum Sieg gelangen. So war es dann auch. Der Gegner war perfekt auf uns eingestimmt und machte genau das, womit wir schon die ganze Vorrunde Probleme hatten. Gegen technisch schwache Mannschaften tun wir uns immer schwer, da diese und schon bei der Ballannahme stören und uns keinen Platz für unseren Spielaufbau lassen. So kam es dann, dass wir durch einen Fehler in der Viererkette den viel umjubelten 1:0 Führungstreffer für Kirchdorf einstecken mussten. Man fand einfach keine Mittel die gut stehende Spielgemeinschaft in die Knie zu zwingen.

Nach dem Seitenwechsel änderte sich nichts. Gegen Ende des Spiels erhöhte man das Tempo und öffnete nun auch die Defensive, um mehr Druck nach vorne entwickeln zu können. Die folgenden Chancen wurden nicht verwertet und so fuhr man ohne Punkte zurück nach Neustadt. Insgesamt war es ein verdienter Sieg für Kirchdorf, da sie uns einfach keinen Raum gegeben haben, um unsere Stärken ausspielen zu können.

Es spielten: Sylvestre Agbodenou, Marvin Bach, Marvin Bartsch, Alexander Ekhart, Patrick Faller, Mario Groß, Christian Knosp, Ivan Manduric, Carlos Mendoza Guerrero, Maximilian Schuler, Christian Seifried, Paul Sörgel, Aldin Suljovic, Philipp Waldvogel, Jens Winkelmeier

Trainer: Francois Blondeau-Coulet, Nenad Kapetanovic

Bericht: Maximilian Schuler

nach oben

 

FC Neustadt - SG Schonach  5:2  (2:1)  Samstag, 21.11.09

Die Überschrift für dieses Spiel lautete: Revanche für die Pokalpleite. Mit einem Sieg gegen den Konkurrenten aus Schonach würde man die Tabellenführung verteidigen und den Winter ganz oben verbringen. Jeder Spieler der FCN-Mannschaft war heiß und man begann engagiert. Es war ein ausgeglichenes Spiel, doch die Spielgemeinschaft aus Schonach markierte den ersten Treffer. Das war ein Zeichen für jeden noch mehr Einsatz zu zeigen. Man konnte schon zwei Minuten später den Ausgleichstreffer erzielen und ging dann sogar vor der Pause noch in Führung.

Nach der Halbzeit war es der tadellose Einsatz unserer Offensive, die die Schonacher Hintermannschaft zu Fehlern zwang. Man wurde mit dem 3:1 und dem 4:1 belohnt. Anschließend war die Luft etwas raus und man wollte den Sack zu machen. Doch durch eine kuriose Elfmeterentscheidung des Schiedsrichters verkürzte Schonach zum 4:2. Der Schiedsrichter erteilte einem Feldspieler eine Fünfminuten Strafe, da er nicht gesehen hat, dass der Schonacher Spieler alleine auf unser Keeper zugelaufen ist und von diesem dann gefoult wurde. Der Unparteiische suchte einen Sündenbock und verwies einen Feldspieler für fünf Minuten. Die Aufregung war groß und es drohte erneut Ausschreitungen wie beim Pokalspiel zu geben. Die Gastmannschaft erhöhte noch einmal das Tempo und verunsicherte die Neustädter Defensive. Kurz vor Schluss konnte man den Sack zu machen, indem man das 5:2 erzielte.
Fazit: Durch den guten Einsatz der Mannschaft konnte man heute den technisch starken Gegner aus Schonach bezwingen.

Es spielten: Donald Agbodenou, Marvin Bach, Marvin Bartsch, Alexander Ekhart, Mario Groß, Christian Knosp, Ivan Manduric, Carlos Mendoza Guerrero, Maximilian Schuler, Christian Seifried, Paul Sörgel, Aldin Suljovic, Jannik Waldvogel, Philipp Waldvogel, Jens Winkelmeier

Trainer: Francois Blondeau-Coulet, Nenad Kapetanovic

Bericht: Maximilian Schuler

nach oben


FC Neustadt - DJK Villingen   6:4  (3:1) Samstag, 20.03.10

Nach einer intensiven Vorbereitung begann für die A-Jugend des FC Neustadt die Rückrunde wie geplant am 20. März 2010 mit dem 12. Spieltag.
Mit unserem Neuzugang Simon Latzel, der vom SV Hinterzarten zum FCN wechselte, hat man einen Spieler dazu gewonnen, der uns vor allem in der Offensive weiterhelfen wird.
Man trainierte in der Vorbereitung viel, konnte aber aufgrund des nun doch länger anhaltenden Winters nur 1 Testspiel im Rahmen des Trainingslagers gegen den FV Lörrach (4:1) bestreiten. 

Man begann forsch und wollte von Anfang an zeigen, dass man an diesem Spieltag nicht patzen wollte. Ein Sieg war, um das Ziel „Aufstieg“ nicht aus den Augen zu verlieren, ganz klar Pflicht. Nach gut 15 Minuten konnte Philipp Waldvogel mit einer schnellen Drehung im gegnerischen 16er soviel Platz zwischen sich und Gegner bringen, dass er den Ball zum 1:0 im gegnerischen Tor einschieben konnte. Kurz darauf wurde wiederum Philipp Waldvogel von Mario Groß mit einem steilen Pass super in Szene gesetzt. Dieser wiederum lupfte den Ball über den Keeper und es stand 2:0.

Für viele Spieler des FCN wohl schon ein so sicheres Polster, dass man teilweise den Kombinationsfußball aus den ersten Minuten völlig einstellte. Man ließ die Villinger immer besser ins Spiel kommen, und diese nutzten dies eiskalt mit dem 2:1 Anschlusstreffer aus.

Die DJK aus Villingen wollte jetzt noch vor der Halbzeit den Ausgleichstreffer erzielen, was für die Blauen viele Möglichkeiten zum Kontern ermöglichte. Einen dieser Konter konnte wie schon zuvor Philipp Waldvogel nach einem sehenswerten Sprint im gegnerischen Tor platzieren. 

Nach der Halbzeit setzte Mario Groß bereits nach wenigen Minuten mit einem direkt verwandelten Freistoß und dem damit verbundenen 4:1 ein Zeichen, dass man wach aus der Kabine kam. Doch wieder war man nach diesem Tor nachlässig und die DJK Villingen verkürzte auf 4:2.

Nach einem Kopfballtor von Carlos Mendoza Guerrero dachte man, dass dieser Vorsprung jetzt ausreichen würde. Doch wieder gelang die DJK Villingen nach einem Patzer zum 5:3.

Mit einem weiteren direkt verwandelten Freistoß zum 6:3 in den Giebel machte Mario Groß nun endlich den Sack zu. Daran änderte auch der 6:4 Anschlusstreffer zwei Minuten vor Ende nichts mehr.
Alles in allem ein verdienter Sieg, mit allerdings noch einer Menge Luft nach oben.
Am Ende zählen allerdings nur die 3 Punkte!

Tore: 1:0; 2:0; 3:1 Philipp Waldvogel, 4:1; 6:3 Mario Groß, 5:2 Carlos Mendoza Guerrero

Es spielten: Donald Agbodenou, Marvin Bach, Marvin Bartsch, Alexander Ekhart, Mario Groß,
 Simon Latzel, Ivan Manduric, Carlos Mendoza Guerrero, Maximilian Schuler, Paul Sörgel, Aldin Suljovic, Jannik Waldvogel, Philipp Waldvogel, Jens Winkelmeier

Trainer: Francois Blondeau-Coulet, Nenad Kapetanovic  Betreuer : Andreas Groß

Bericht: FK

nach oben

FV Tennenbronn - FC Neustadt  0:1  (0:1) Samstag, 27.03.10

An einem regnerischen Samstag fuhr man mit vorerst 12 Mann zum langjährigen Rivalen aus Tennenbronn. Typisch für Tennenbronn sind katastrophale Wetterverhältnisse und ein Gegner, der auf dem heimischen Hartplatz mit spielerischen Mitteln nicht zu besiegen ist. Jedoch war sich jeder Spieler der Wichtigkeit des Spiels bewusst, denn mit einem Sieg könnte man die Tabellenführung weiter ausbauen.
Die Einstellung passte in der gesamten Mannschaft, doch war jedem etwas bange, da man genau in diesem Spiel im defensiven Mittelfeld geschwächt beginnen musste. Die Anweisung der Trainer lautete ganz klar, die schnellen Offensivspieler mit langen Bällen zu versorgen und das gewohnt sichere Kurzpassspiel auf dem Hartplatz zu vermeiden.
Man spielte in der ersten Halbzeit mit starkem Gegenwind, doch konnte man mit einem starken Pressing den Gegner zu Fehlern zwingen. Dadurch folgte der erste und auch letzte Treffer des Spiels. Man zwang die Mannschaft aus Tennenbronn im Mittelfeld zu einem Fehlpass und konnte Mario Groß in der Spitze anspielen, der sich im 16-Meterraum körperlich gut durchsetzen konnte und das 1:0 aus Neustädter Sicht markieren konnte.
Die kampfbetonte Partie war jedoch zu jedem Zeitpunkt ausgeglichen. Die Neustädter Defensive stand allerdings ziemlich sicher und auch Keeper Marvin Bartsch hat einen sehr guten Tag erwischt.
Nach der Halbzeitpause sah man keinerlei Veränderung im Spiel, lediglich die Gangart wurde zunehmend aggressiver auf beiden Seiten. Neustadt versuchte mit allen Mitteln den Sieg festzuhalten und Tennenbronn brauchte mindestens einen Zähler, um weiterhin um die Meisterschaft mitspielen zu können. Mitte der zweiten Halbzeit konnte man mit gewohnter Mannschaft spielen, da Jannik Waldvogel nun anwesend war. Man spielte die 90 Minuten herunter und war sehr glücklich über den Arbeitssieg. Nun lautet die Devise: Das Erarbeitete nicht leichtsinnig kaputt machen.

Tor: 0:1 Mario Groß

Es spielten: Sylvestre Agbodenou, Marvin Bach, Marvin Bartsch, Alexander Ekhart, Mario Groß, Simon, Latzel, Ivan Manduric, Carlos Mendoza Guerrero, Maximilian Schuler, Christian Seifried, Aldin Suljovic, Jannik Waldvogel, Philipp Waldvogel, Jens Winkelmeier

Trainer: Francois Blondeau-Coulet, Nenad Kapetanovic    Betreuer: Andreas Groß

Bericht: Maximilian Schuler

nach oben
 

FC Neustadt - FC Unterkirnach  4:3  (1:1) Samstag, 10.04.10

Zum Spitzenspiel der Bezirksliga Schwarzwald empfing man am 14. Spieltag den Tabellenzweiten FC Unterkirnach im heimischen Jahnstadion. Man war hochmotiviert und konnte bereits nach einem Eckball und dem darauffolgenden Kopfballtor durch Ivan Manduric (2.) früh in Führung gehen. Der FC Unterkirnach kam nun besser ins Spiel und war die bessere Mannschaft. Im Neustädter Spiel häuften sich die Fehler und so war wiederum nach einem Eckball der 1:1 (12.) Ausgleich die Folge. Das Spiel verflachte nach diesem Tor zunehmend und die Fehlpässe häuften sich auf beiden Seiten.

In der zweiten Halbzeit kam der FC Unterkirnach energischer aus der Kabine und erzielte bereits kurz nach Wiederanpfiff durch einen langen Ball, den man in der Neustädter Hintermannschaft unterschätzte, das 1:2 (47.) Die Blauen waren jetzt gefordert und erhöhten die Schlagzahl. In der 56. Minute war es Mario Groß, der sich im 16er super durchsetzte und geschickt das 2:2 erzielen konnte. Die Mannschaften waren zu diesem Zeitpunkt ebenwürdig und es entwickelte sich ein viel besseres Spiel, als noch in Halbzeit 1. Alexander Ekhart konnte mit einem sehenswerten Schuss aus 25 Metern das 3:2 (73.) und kurz darauf war es Carlos Mendoza Guererro, der auf Vorlage von Marvin Bach das umjubelte 4:2 (80.) erzielte. Der Mannschaft war der 2-Tore-Vorsprung nun mit deutlicher Erleichterung anzumerken, doch genau dieser Grund verursachte wohl die Unachtsamkeit des FCN in der 87. Minute, welche der FC Unterkirnach eiskalt ausnutzte und mit dem 4:3 Anschlusstreffer nochmals Hoffnung schöpfte. In den letzten Minuten zitterte sich der FC Neustadt letztendlich zum wichtigen 3 Punkteerfolg und somit baut man in der Tabelle den Vorsprung auf Platz 2 weiter aus.

Tore: 1:0 Ivan Manduric, 2:2 Mario Groß, 3:2 Alexander Ekhart, 4:2 Carlos Mendoza Guerrero

Es spielten: Marvin Bach, Marvin Bartsch, Alexander Ekhart, Patrick Faller, Mario Groß, Simon Latzel, Ivan Manduric, Carlos Mendoza Guerrero, Maximilian Schuler, Christian Seifried, Paul Sörgel, Jannik Waldvogel, Philipp Waldvogel, Jens Winkelmeier

Trainer: Nenad Kapetanovic, Co-Trainer: Felix Knoll, Mario Groß,  Betreuer: Andreas Groß

Bericht: FK

nach oben

 

SG Riedböhringen - FC Neustadt  1:7  (1:4) Dienstag, 20.04.10

Platzverweis SG Riedböhringen (58.) grobes Foulspiel

Nach dem vergangenen spielfreien Wochenende fuhr man zum 16. Spieltag zur SG Riedböhringen. Auf dem Papier eine vermeintlich einfache Aufgabe, doch die Spieler in blau wurden gleich zu Beginn des Spiels eines Besseren belehrt.
Auf dem rutschigen und tiefen Rasenplatz in Riedböhringen begann der FC Neustadt alles andere als engagiert und lief dem Gegner nahezu nur hinterher. Mit haarsträubenden Rückpässen zum eigenen Keeper brachte man sich schon in den Anfangsminuten selbst in unnötige Gefahr. Gekrönt wurde diese schwache Anfangsphase durch einen Patzer in der eigenen Abwehr, der zum umjubelten 1:0 (15.) für die Gastgeber sorgte.
Man war bis zu diesem Zeitpunkt dem Gegner klar unterlegen und konnte auch kämpferisch nicht mithalten. Nach dem Führungstreffer der Hausherren war wohl jedem bewusst, dass dies an diesem Tage kein Selbstläufer geben wird.
Man nahm den „Kampf“ nun endlich (!)  an und versuchte, so gut es der Platz zuließ, zu kombinieren.
In der 29. Spielminute wurde Carlos Mendoza Guererro vom gegnerischen Spieler völlig übermotiviert zu Fall gebracht. Den fälligen Freistoß konnte Mario Groß aus aussichtsreicher Entfernung zum 1:1 Ausgleichstreffer nutzen.
Kurze Zeit später ließ der Keeper der SG Riedböhrigen die 6-Sekunden-Regel außer Acht, welche der Schiedsrichter korrekt mit einem indirekten Freistoß im gegnerischen Strafraum ahndete. Wiederum war es Mario Groß, der den Ball überlegt zum 1:2 (34.) Führungstreffer unsererseits verwandelte.
In Minute 38 konnte sich Carlos Guererro Mendoza gut im Mittelfeld befreien und setzte mit einem öffnenden Pass Alexander Ekhart in Szene, der mit einem trockenen Schuss das 1:3 erzielte. Jannik Waldvogel konnte kurz vor Abpfiff der ersten Halbzeit nach Foul an Philipp Waldvogel mit einem sehenswerten Freistoß aus 40 Metern den Keeper der Gastgeber überlisten und mit dem 1:4 (44.) einen nun doch komfortablen Halbzeitstand schaffen.  
In der zweiten Halbzeit wollte man bereits von Beginn an die letzten 30 Minuten der ersten Halbzeit anknüpfen.
In der 52. Minute konnte Alexander Ekhart einen Fehler in der Hintermannschaft der SG Riedböhringen zu unseren Gunsten mit dem 1:5 ausnutzen.
Mit einem groben Foulspiel eines Spielers aus Riedböhringen an Marvin Bach und dem damit verbundenen Platzverweis (58.) war das Spiel wohl endgültig entschieden. Man wechselte nun auf Seiten der Blauen munter durch und konnte in der letzten halben Stunde mit dem 1:6 (63.) durch Carlos Mendoza Guererro und dem 1:7 Endstand (84.) durch Tobias Gutscher einen verdienten Pflichtsieg bei der SG Riedböhringen einfahren. 

Wenn man die erste Viertelstunde des Neustädter Spiels ausklammert,  ein insgesamt sehr souveräner Auftritt des FCN. Die Startschwierigkeiten müssen allerdings hinsichtlich der kommenden Begegnungen dringend abgestellt werden.

Tore: 1:1, 1:2 Mario Groß; 1:3, 1:5 Alexander Ekhart; 1:4 Jannik Waldvogel; 1:6 Carlos Mendoza Guererro; 1:7 Tobias Gutscher

Es spielten: Sylvestre Agbodenou, Marvin Bach, Marvin Bartsch, Alexander Ekhart, Mario Groß (C), Simon Latzel, Carlos Mendoza Guerrero, Maximilian Schuler, Christian Seifried, Paul Sörgel, Jannik Waldvogel, Philipp Waldvogel, Jens Winkelmeier, Tobias Gutscher, Mohamed Hodroj

Trainer: Nenad Kapetanovic, Co-Trainer: Felix Knoll, Mario Groß,  Betreuer: Andreas Groß

Bericht: FK

nach oben

 

FC Neustadt - SG Königsfeld  5:0  (2:0)  Samstag, 24.04.10

Zum 17. Spieltag traf man bei sonnigem Fußballwetter im Jahnstadion auf die SG Königsfeld. Jedem war das nun klar ausgesprochene Saisonziel bewusst und genau so trat man zu Beginn auch auf. Mit teilweise tollen Kombinationen ließ man zu keinem Zeitpunkt etwas anbrennen und so konnte Philipp Waldvogel bereits in der 8. Minute mit einem Kopfball aus kurzer Distanz das 1:0 markieren. Mario Groß nutzte wie schon die Spiele zuvor einen Freistoß in Nähe des gegnerischen Strafraums, den er direkt zum 2:0 (19.) verwandelte. Man spielte mit dem komfortablen Vorsprung stets engagiert und sicher, versäumte es aber in dieser Phase des Spiels das Spiel endgültig zu entscheiden.
Nach der Halbzeitpause war es wiederum Mario Groß, der auf Zuspiel von Philipp Waldvogel das 3:0 (55.) und somit wohl auch die Entscheidung erzielte. Seine bis zu diesem Zeitpunkt schon herausragende Leistung krönte er dann mit einer Einzelleistung, die er mit dem 4:0 (63.) abschloss. Zu sicher schien man sich kurz darauf schon gewesen zu sein, als man durch Leichtsinnsfehler im Spielaufbau Torwart Marvin Bartsch zu zwei Glanzparaden (65.; 66.) zwang.
Das Spiel verflachte nun und spielte sich häufig im Mittelfeld ab. In der 86. Spielminute harmonierte das eingewechselte Sturmduo prima, als Florian Bußhardt mit einem Pass in die Schnittstelle der Königsfelder Abwehr Aldin Suljovic in Szene setzte und dieser zum 5:0 Endstand einschob. 

Die SG Königsfeld war wie vermutet ein unangenehm zu spielender Gegner bei dem man sich die 3 Punkte nicht einfach im vorbeigehen verdiente.

Tore: 1:0 Philipp Waldvogel; 2:0, 3:0, 4:0 Mario Groß; 5:0 Aldin Suljovic

Es spielten: Sylvestre Agbodenou, Marvin Bach, Marvin Bartsch, Florian Bußhardt, Alexander Ekhart, Mario Groß, Simon Latzel, Ivan Manduric, Carlos Mendoza Guerrero, Maximilian Schuler, Paul Sörgel, Aldin Suljovic, Jannik Waldvogel, Philipp Waldvogel, Jens Winkelmeier

Trainer: Nenad Kapetanovic, Co-Trainer: Felix Knoll, Mario Groß  Betreuer : Andreas Groß

Bericht: FK

nach oben

 

SG Immendingen - FC Neustadt  1:5  (0:0)  Samstag, 01.05.10

Der Gegner des FCN an diesem regnerischen Samstag war der SG Immendingen. Im Hinspiel hatte man diese Mannschaft im heimischen Jahnstadion 6:1 geschlagen. Dieser Sieg und der Stand der Tabelle, waren wohl jedem bewusst. Naheliegend war es, dass man mit der falschen Einstellung in die erste Halbzeit kommen würde.
So hat sich dann auch die Befürchtung verwirklicht und die Mannschaft schien, als wäre sie  nicht bei der Sache. Das ganze Geschehen spielte sich größtenteils im Mittelfeld ab, wobei Chancen auf beiden Seiten eher durch Unachtsamkeiten zustande kamen, als durch Kombinationen. Der nasse Rasen erschwerte es beiden Mannschaften zunehmend Kontrolle in das Spiel zu bringen. Kam es dementsprechend auch dazu, dass ein Zufallsprodukt zu einer Torchance führte, war man wie gelähmt und die Torgefahr strebte gegen Null. Man trennte sich 0:0 zur Halbzeit.

Man wusste, man musste hier gewinnen, um einen weiteren wichtigen Schritt in Richtung Meisterschaft zu machen und wurde dementsprechend auch vom Trainer wachgerüttelt. Man war jetzt mehr bemüht ins Spiel zu finden, was sich dann auch bezahlt machte, als Simon Latzel den Ball nach einem Einwurf beim gegnerischen Sechzehner ins lange Eck schob.

Kurz nach dem Führungstreffer war es Philipp Waldvogel, der nach einem schönen Pass von Ivan Manduric, mit Außenrist in die Torwartecke das 2:0 erzielte. Man selbst spielte nun befreiter und der Gegner nervöser als zuvor, was Philipp Waldvogel nach einem Abschlagfehler des Gegners nutze und mit Routine den Ball zum 3:0 einschob.

Man kombinierte nun mehr und spielte auch sicherer auf dem schnellen Rasen. So war es wiederum Philipp Waldvogel, der sowohl das 4:0 nach einer schönen Kombination aus dem Mittelfeld heraus schoss, als auch das 5:0 mit einer Drehung mit Ball im Strafraum klar machte. Zwar kam der Gegner durch eine Unachtsamkeit zum 5:1 heran, was aber letztlich nicht viel änderte. So endete die Partie 5:1 mit einer zweiten Halbzeit, die doch eher dem Niveau eines Tabellenführers näher kommt.

Tore: 1:0 Simon Latzel; 2:0, 3:0, 4:0, 5:0 Philipp Waldvogel

Es spielten: Sylvestre Agbodenou, Marvin Bach, Marvin Bartsch, Florian Bußhardt, Alexander Ekhart, Patrick Faller, Mario Groß, Simon Latzel, Ivan Manduric, Carlos Mendoza Guerrero, Christian Seifried, Aldin Suljovic, Jannik Waldvogel, Philipp Waldvogel, Jens Winkelmeier

Trainer: Nenad Kapetanovic  Co-Trainer: Mario Groß  Betreuer : Andreas Groß

Bericht: Alexander Ekhart

nach oben

 

FC Neustadt - FC Löffingen  1:1  (0:1)  Montag, 10.05.10

Zum Derby gegen den FC Löffingen konnte man zwar noch nicht zu 100% die Meisterschaft perfekt machen, wollte aber unbedingt auf heimischem Platz ungeschlagen bleiben. Der FC Löffingen ging von Anfang an engagierter in die Zweikämpfe und fand somit auch besser und schneller zu ihrem Spiel.
Die Spieler in blau waren in den Anfangsminuten klar unterlegen und liefen den Roten nahezu nur hinterher. Den Löffingern war deutlich anzumerken, dass sie dieses Derby für sich entscheiden möchten und genau so gestalteten sie ihr Spiel.
In der 13. Spielminute unterschätzte man einen langen Ball des FC Löffingen so, dass der Löffinger Angreifer alleine auf Keeper Marvin Bartsch zulief und diesem wiederum mit einem satten Schuss aus 20 Metern keine Chance lies. Nach dieser 0:1 Führung für den FCL wachte man allmählich auf. Es wurde versucht über einfache Kombinationen zurück zum erfolgreichen Spiel zu gelangen, was nun auch annähernd gelang. Es war ab diesem Zeitpunkt ein ebenwürdiges Match mit sehr wenig klaren Torchancen auf beiden Seiten. Kurz vor Ende der ersten Halbzeit übernahmen dann die Blauen das Spiel und machten Druck auf das Tor des FC Löffingen, was allerdings nicht mit einem Ausgleichstreffer vor dem Halbzeitpfiff belohnt wurde.
Die zweite Halbzeit wurde nun von beiden Seiten intensiver geführt, was es dem Schiedsrichter nicht immer leicht machte, allerdings verlor dieser zu keinem Zeitpunkt den Überblick.
Nach einem sehenswerten Angriff des FCN wurde Philipp Waldvogel etwa 18 Meter vor dem gegnerischen Tor mit einem Foul vom Ball getrennt.
Den fälligen Freistoß verwandelte wie so oft Mario Groß mit einem Heber über die Löffinger Mauer zum 1:1 (55.).
Das Spiel gestaltete sich durch diesen doch recht frühen Ausgleichstreffer in der zweiten Halbzeit wieder völlig offen und es war für beide Mannschaften wieder alles möglich. Dem FC Neustadt tat dieser Treffer sichtlich gut und man kombinierte teilweise mit direktem Passspiel gut in den eigenen Reihen. Das zahlreiche Publikum sah nun ein Spiel, das den Titel „Topspiel“ wirklich verdiente. Auf beiden Seiten wurde nun alles versucht, um als Sieger vom Platz zu gehen, doch ändern wollte sich bis zum Schluss nichts mehr.

Ein Derby, in dem der FC Löffingen in Halbzeit eins klar die besser agierende Elf war, allerdings aufgrund der zweiten Halbzeit, in der man beim FC Neustadt das Spiel annahm und seine wohl einzige Chance zum Ausgleichstreffer nutzte, muss man mit einem Punkt zufrieden sein.
Nun heißt es am kommenden Samstag im Auswärtsspiel in Blumberg den Deckel endgültig draufmachen und mit einem Dreier vorzeitig aufsteigen, um die letzten 3 Punktspiele gegen Hinterzarten, Kirchdorf und Schonach beruhigt bestreiten zu können.

Tor: 1:1 Mario Groß (55.)

Es spielten: Marvin Bach, Marvin Bartsch, Alexander Ekhart, Patrick Faller, Mario Groß, Ivan Manduric, Carlos Mendoza Guerrero, Maximilian Schuler, Paul Sörgel, Jannik Waldvogel, Philipp Waldvogel, Jens Winkelmeier

Trainer: Nenad Kapetanovic  Co-Trainer: Felix Knoll, Mario Groß  Betreuer: Andreas Groß

Bericht: FK

nach oben

FC Neustadt - SV Hinterzarten  4:2  (2:0)  Dienstag, 18.05.10

Platzverweis FC Neustadt (87.)

Im Derby gegen den SV Hinterzarten wollte man nun im zweiten Anlauf die Meisterschaft endlich unter Dach und Fach bringen. Man begann äußerst schwach und fand bei weitem nicht zum eigenen Spiel. Der SV Hinterzarten war anfangs deutlich engagierter und wollte im Kampf gegen den Abstieg im Neustädter Jahnstadion punkten.
Im Spiel des FC Neustadt war nahezu keine Harmonie zu erkennen und darauf folgte Fehlpass auf Fehlpass. Lediglich Mario Groß konnte nach gutem Zusammenspiel mit Philipp Waldvogel überraschend das 1:0 (11.) erzielen. Danach allerdings wieder Minuten auf technisch ganz schwachem Niveau, ehe wiederum Mario Groß einem Befreiungsschlag nachsetzte und diesen langen Ball mit dem unverdienten 2:0 (26.) verwerten konnte.
Nach einer erschreckend schwachen ersten Hälfte schickte der Schiedsrichter die Mannschaften in die Kabine.
In der zweiten Halbzeit wurde nun gefordert, trotz der schwachen ersten Hälfte das schnelle 3:0 zu erzielen, um somit beruhigter und vielleicht auch mit mehr Spielfreude und Harmonie am Spielgeschehen teilnehmen zu können. Doch bereits 5 Minuten nach Wiederanpfiff ließ man einen Hinterzartener Stürmer im eigenen 16er zu viel Raum, dieser spielte seinem freistehenden Mitspieler, der nur noch zum 2:1 (50.) Anschlusstreffer einschieben brauchte.
Anscheinend war es nötig, erst ein solches Gegentor zu kassieren, ehe man selbst einmal versuchte mit Kombinationen zu überzeugen. Dies wurde bereits in der 54. Minute mit dem 3:1 durch Carlos Mendoza Guererro belohnt. Doch auch dann spielte man wiederum nicht konsequent genug und der SV Hinterzarten verkürzte nochmals auf 3:2.
Kurz vor Schluss schwächte man sich, in einer für den Zuschauer nicht ganz ersichtlichen Situation, selbst mit einer roten Karte (87.) Dies gab allerdings nochmals die nötige Motivation nicht wieder wie den Spielen zuvor den Sieg zu verspielen, sondern man spielte nochmals energisch auf das Tor des Gegners und so konnte Alexander Ekhart mit dem 4:2 (89.) den Schlusspunkt des doch sehr schwachen Bezirksligaspiels setzen. 

Alles in allem zählen am Ende die 3 Punkte, die nun bedeuten, dass der FC Neustadt zwei Spieltage vor Schluss uneinholbar auf dem ersten Platz steht und somit die Meisterschaft und den damit verbundenen Aufstieg in die Landesliga feiern kann.

Tore: 1:0, 2:0 Mario Groß; 3:1 Carlos Mendoza Guererro; 4:2 Alexander Ekhart

Es spielten: Marvin Bach, Marvin Bartsch, Alexander Ekhart, Patrick Faller, Mario Groß, Simon Latzel, Ivan Manduric, Carlos Mendoza Guerrero, Maximilian Schuler, Paul Sörgel, Jannik Waldvogel, Philipp Waldvogel, Jens Winkelmeier, Tobias Gutscher, Yannick Raufer

Trainer: Nenad Kapetanovic  Co-Trainer: Felix Knoll, Mario Groß  Betreuer : Andreas Groß

Bericht: FK

nach oben

 

FC Neustadt - SG Kirchdorf  7:0  (3:0)  Samstag, 12.06.10

Mit einer stark veränderten Anfangsformation ging man in das letzte Heimspiel der Saison. Man spielte zum ersten Mal in der laufenden Saison auf dem Rasenplatz im heimischen Jahnstadion, was viele Spieler noch einmal ermutigte, ein tolles Spiel zu zeigen. Dementsprechend motiviert begann man und wurde bereits in der 7. Minute mit der 1:0 Führung durch Alexander Ekhart belohnt. Der FC Neustadt spielte gut in den eigenen Reihen und erzielte nach herrlichem Freistoß aus 35m von Mario Groß und Direktabnahme durch Alexander Ekhart das 2:0 (16.).
Wenige Momente später ging es im Strafraum der Kirchdorfer heiß her, als ein gegnerischer Verteidiger den Ball zum eigenen Keeper zurückspielte und dieser den Ball nur noch mit den Händen vor dem eigenen Tor retten konnte. Der Schiedsrichter ahndete diese Aktion zurecht mit einem indirekten Freistoß, welchen Mario Groß überlegt zum 3:0 (21.) einschob.
Bereits zu diesem Zeitpunkt, hat man deutlich gemacht, dass man doch als würdiger Aufsteiger die Liga verlassen wird.
Der FCN nahm nun deutlich Fahrt aus dem Spiel und lies den Ball weiterhin gut durch die eigenen Reihen zirkulieren.
Mit einem komfortablen 3:0 schickte der Schiedsrichter die beiden Mannschaften in die Halbzeitpause.
Nach der Halbzeit wurde Ivan Manduric nahe des Strafraums der SG Kirchdorf mit unfairen Mitteln von den Beinen geholt. Wie schon so oft in dieser Saison ließ sich Mario Groß diese Chance nicht nehmen, um mit seinem 14. Rückrundentor das 4:0 (58.) zu erzielen.
Kurz darauf wurde Jens Winkelmeier, der als Sturmspitze agierte, schön frei gespielt und konnte mit einem Gewaltschuss das 5:0 (63.) erzielen.
Die Luft aus dem Spiel war nun deutlich raus.
In der 68. Minute war es Jannik Waldvogel, der nach tollem Kombinationsspiel über mehrere Stationen das 6:0 erzielte, ehe Patrick Faller mit dem 7:0 (71.) den Schlusspunkt im letzten Heimspiel der Saison setzte.

Am Sonntag feierte man ausgelassen die Meisterschaft und den Auftaktsieg der deutschen Nationalmannschaft über Australien.

Tore: 1:0, 2:0 Alexander Ekhart; 3:0, 4:0 Mario Groß; 5:0 Jens Winkelmeier; 6:0 Jannik Waldvogel; 7:0 Patrick Faller

Es spielten: Marvin Bartsch, Marvin Bach, Maximilian Schuler, Mario Groß, Christian Seifried, Alexander Ekhart, Jannik Waldvogel, Carlos Mendoza Guererro, Sylvestre Agbodenou, Aldin Suljovic, Jens Winkelmeier, Ivan Manduric, Patrick Faller, Paul Sörgel, Christian Knosp

Trainer: Nenad Kapetanovic  Co-Trainer: Felix Knoll, Mario Groß  Betreuer : Andreas Groß

Bericht: FK

nach oben

 

 


zur Startseite

zum Seitenanfang